Ayurvedisches Ölbad selber machen - Snehana mit Kati Basti

Ayurvedisches Ölbad selber machen - Snehana mit Kati Basti

Äußerliche Ölanwendungen im Ayurveda werden Snehana genannt. Das klingt nicht nur schön, sondern ist therapeutisch höchst sinnvoll. Das bekannteste Snehana ist wohl der klassische Stirnölguss Shirodhara. Hoch ästhetisch in Szene gesetzt, laufen Liter warmen Öls über sehr entspannt aussehende Frauenstirne, ganz so als wäre das nichts für Männer. Wie dem auch sei: Es gibt noch etwas viel Besseres. Haben Sie schon von Kati Basti gehört? Dem warmen Ölteich für den unteren Rücken? Der mit Öl gefüllte Teigkringel ist vielleicht etwas weniger fotogen, aber mindestens genauso entspannend. Und weil er zudem hochgradig wirksam bei Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich ist, findet ihr in diesem Artikel nicht nur Hintergrundinformationen und Anwendungstipps, sondern auch ein Rezept zum Selbermachen.

 

Kati Basti - Vatareduktion und Harmonisierung an der Lendenwirbelsäule

Kati Basti ist eine traditionelle ayurvedische Öltherapie, die vatareduzierend wirkt. Vatareduzierend meint, dass es Schmerzen, die durch Trockenheit, Übersensibilität oder Überbeweglichkeit / Fehlbelastung auftreten, lindert. Basti bedeutet soviel wie Einlauf oder Blase, es beschreibt etwas, das über längere Zeit behalten wird. Kati bedeutet Lendenwirbelsäule.
Und gerade an der Stelle, wo das Vata-Dosha seinen Sitz hat, nämlich auf der Rückseite des Dickdarmbereichs, wendet man den Kati Basti an.

Für Kati Basti legt man auf dem unteren Rücken einen gekneteten Teigkringel auf und drückt ihn an die Haut, sodass keine Zwischenräume mehr da sind. Diesen Kringel füllt man mit warmem Öl und hält den Ölteich warm. Anschließend folgt eine Massage.

Diese tiefgehende Ölbehandlung wird mit vatareduzierendem warmen Öl durchgeführt. Im Regelfall kommt Narayana oder Maha-Narayana Thailam zum Einsatz, je nachdem wie tief der Schmerz geht, auch Shulahara Thailam oder Lakshadi Enna.

 Das richtige Öl für kadi basti

 

Wann hilft ein Kati Basti und wie wird er angewendet?

Gerade bei chronischen Rückenbeschwerden, Bandscheibenleiden oder degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule bringt diese Anwendung dem Patienten eine spürbare Erleichterung. Aber auch bei akuten Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich, man denke an den sogenannten "Hexenschuss", kann er zu schneller Linderung führen.    

Für einen nachhaltigen Erfolg empfiehlt es sich, die Behandlung mindestens 3-7 Tage hintereinander durchzuführen. Bei Vata induzierten Beschwerden sollte die jeweilige Dauer 30-50 min betragen.

 

Rezept: Kati Basti selber machen

Für die Anwendung wird zuerst einmal Teig aus Kichererbsenmehl hergestellt, der den „Staudamm“ für das Öl bildet. Im Gegensatz zu beispielsweise Weizenmehlteig, saugt sich der Teig aus Kichererbsenmehl nicht mit dem Öl voll und bildet eine zuverlässige Barriere.

Für eine Anwendung braucht man:

300 g Kichererbsenmehl, in eine Schüssel sieben

Etwas warmes Wasser & 1 Eßl Ghee

Dies wird mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig geknetet und zu einer ca 3 cm dicken Wurst gerollt.

der fertige Kadi Basti Kringel

 

Anwendung: So führen sie das ayurvedische Ölbad durch

Vorbereitung

-          Tragen Sie vorher keine Salben auf, bzw. waschen Sie die Haut vor der Anwendung ab: Der Rücken des Patienten muss fettfrei sein, damit der Teig vollständig anliegen kann und kein Öl aus dem Teich ausläuft.

-          Öl im Wasserbad erhitzen (max. 45° C)

-          Handtuch wärmen

-          Für Danach: warmes Wasser zum Trinken aufsetzen

 

Durchführung

Die Teigrolle wird zu einem Kreis geschlossen und auf den schmerzenden Bereich aufgelegt. Achten Sie darauf, dass der Teigkringel an der Innen- und Außenseite gut mit der Haut abschließt.

Das im Wasserbad erhitzte Öl (ca. 45°) vorsichtig mit einem kleinen Schöpflöffel in die Mulde füllen. Immer zuerst die Temperatur mit dem eigenen Finger fühlen und das Öl über den Handrücken einfließen lassen, um Verbrühungen zu vermeiden! Nach ca. 5 Minuten beginnen Sie damit, immer wieder etwas davon abzuschöpfen und durch frisches warmes Öl zu ersetzen. So ist eine gleichbleibend warme Temperatur gewährleistet! Das benutzte Öl können Sie einfach zurück in den Topf geben um es wieder aufzuwärmen.

Am Ende der Behandlung – je nach Indikation also nach 30-50 Minuten – das Öl komplett abschöpfen, den Teigring entfernen und den Rücken des Patienten ausstreichend massieren.

Decken Sie den Patienten mit einem warmen Tuch zu und lassen Sie ihn ca. 15 min nachruhen.

Falls es die Möglichkeit gibt, ist ein anschließendes Dampfbad (svedana) empfehlenswert.


TIPP: Nach der Behandlung sollte der Patient reichlich warmes Wasser trinken und keine anstrengenden Arbeiten verrichten.

 Der fertige Kadi Basti auf der Haut.

 

Hier kann das Ayurvedische Ölbad noch angewendet werden

Ein Basti kann auch an anderen schmerzenden Stellen des Rückens platziert werden.   
Im Bereich der Halswirbelsäule im Nacken nennt man ihn griva-basti. Im Brustwirbelsäulenbereich, in der Mitte des Rückens, heißt er pristha-basti.

Es gibt auch Anwendungen auf der Körpervorderseite, beispielsweise wird bei Bluthochdruck mit Pitta-reduzierendem Öl, bei nervösen Herzbeschwerden mit Vata-reduzierendem Öl der hrda-basti über dem Herzen angelegt (höchstens dreißig Minuten).           

Bei Regelstörungen, Menstruationsbeschwerden oder unerfülltem Kinderwunsch wird er im unteren Bauchbereich aufgelegt. Bei dieser Anwendung verwenden wir Ashvagandha-, Bala- oder Shatavari Thailam.

Wichtig: Bastis sollten immer nach Absprache mit einem erfahrenen Therapeuten eingesetzt werden. Mit etwas Übung können diese dann nach Einweisung auch zu Hause durchgeführt werden. Kontraindikation für eine Basti-Behandlung ist ein zu hohes ama oder ein akuter Entzündungsprozess.

 

Ich wünsche Ihnen einen schmerzfreien Rücken und viele wohlige Stunden mit dem Ölbad!

– Ihre Sabine Deutscher.

Autorin: *Sabine Deutscher* ist studierte Ayurvedamedizinerin, Heilpraktikerin und Naturkostladenbesitzerin der beinahe ersten Stunde (seit 1981). Sie ist nicht nur erfahrene Medizinerin und Geschäftsführerin, sondern auch begeisterte Yogini, Motorradfahrerin, Kräuterweiblein und politische Aktivistin.

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Ayurvedisches Ölbad selber machen - Snehana mit "Kati-Basti" von Miraherba ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Fotos:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Name:
* E-mail: (nicht publiziert)
* Kommentar: