Karna Purana: Anleitung für ein Ayurvedisches Ölbad für die Ohren

Karna Purana: Anleitung für ein Ayurvedisches Ölbad für die Ohren

Ölbehandlungen sind aus der Ayurveda-Medizin nicht wegzudenken. In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine dieser Ölbehandlungen vor: Karna Purana, die Füllung des äußeren Gehörgangs mit handwarmem Öl. Was Sie dazu benötigen und wann und wie Sie Karna Purana zuhause durchführen können, erfahren Sie hier.

Bei Vata-Störungen und Verspannungen kommt Karna Purana zum Einsatz

Die Behandlung des äußeren Gehörgangs mit handwarmem Öl ist sehr wohltuend bei allen Verspannungen im Kopf- und Gesichtsbereich. So kann die Wärme dazu beitragen, dass unangenehme Verspannungen gelöst werden. Je nachdem, welches der medizinierten Öle eingesetzt wird, dringen die Wirkstoffe der darin enthaltenen Kräuter in die tiefen Gewebeschichten.

Zumeist sind es Vata-Störungen, die mit Karna Purana behandelt werden. Dazu gehören beispielsweise: Alle Arten von Lähmungen, vor allem im Gesicht (Fazialisparese), Tinnitus, Zähneknirschen, Kopfschmerzen, Migräne, Verspannungen des Nackens und der Gesichtsmuskulatur (zum Beispiel nach einem langen Zahnarzttermin).

 

Trommelfell intakt? Vor der Anwendung einer Karna Purana Ölbehandlung unbedingt prüfen!

Vor einer ayurvedischen Behandlung des Gehörgangs mit Öl muss immer geprüft werden, ob das Trommelfell intakt ist. Ohrenschmerzen, Schwerhörigkeit oder festsitzender Ohrenschmalz können erste Indizien für eine Verletzung des Trommelfells sein. Ein Ayurveda-Mediziner und ein Ohrenarzt verwenden für diese Untersuchung ein Otoskop, mit dem man gut in den Gehörgang hineinsehen kann.

Aber auch selbst können Sie einfach testen, ob Sie vielleicht ein Loch im Trommelfell haben: Halten Sie sich die Nase zu und versuchen Sie vorsichtig, Luft durch die Nase zu drücken. (Sie kennen diese Übung vielleicht als „Druckausgleich“ von Flugreisen oder von hohen Pass-Straßen.) Da der Nasen-Ausgang verschlossen ist, sucht sich die Luft einen anderen Weg. Ist das Trommelfell intakt, spürt man den Druck der Luft, wenn diese das Trommelfell nach außen drückt. Sollte jedoch Luft durchs Ohr entweichen, könnte das bedeuten, dass Ihr Trommelfell beschädigt ist. Ihr Ohr darf nun auf keinen Fall mit Öl behandelt werden – es könnte tiefer eindringen als beabsichtigt. Suchen Sie baldmöglichst einen Facharzt auf und lassen Sie Ihr Trommelfell untersuchen.

Außerdem gilt: Auch bei akuten Entzündungen und Abszessen im Gehörgang darf Karna Purana nicht durchgeführt werden.

 

So führen Sie das ayurvedische Ölbad Karna Purana selbst durch

Wenn mit Ihrem Trommelfell alles in Ordnung ist, können Sie loslegen. Zuerst einmal sollten Sie zu zweit sein. Es macht Sinn, die Behandlung nicht bei sich selbst durchzuführen, denn es ist wesentlich entspannender, wenn die behandelte Person einfach nur liegen und das Ölbad genießen kann. Außerdem geht dann weniger Öl daneben.


Gut zu wissen: Es werden immer beide Ohren behandelt, auch wenn die Beschwerden nur einseitig sein sollten.

 

Das benötigen Sie für Karna Purana:

  • Sesamöl oder ein Vata-reduzierendes Öl wie Narayana tailam – es sollte handwarm sein. Sie benötigen nicht mehr als ca. 2 ml pro Ohr.
  • Eine bequeme Unterlage / gefaltetes Handtuch unter dem Kopf
  • Haushaltsrolle
  • Etwas Watte
  • Ein Esslöffel oder eine 2 ml Spritze

 

Der zu behandelnde Mensch liegt bequem auf der Seite. Der Helfer füllt das warme Öl langsam mit der Spritze oder mit einem Löffel über den eigenen Finger in den Gehörgang bis die Ohrmuschel gefüllt ist. Wir haben beide Varianten für Sie abgebildet:

Öl bei der Karna Purana ins Ohr einfüllen

Variante "Spritze": Hierbei sollten Sie darauf achten, das Öl ganz langsam und vorsichtig aus der Spritze zu drücken.

Öl bei der Karna Purana Behandlung mit der Spritze einfüllen

Es ist besonders angenehm, wenn der Helfer anschließend die Hand über das Ohr oder auf den Scheitel legt. Bereits diese Ruhe und das Abschotten von „außen“ tragen maßgeblich zur Entspannung bei. Wenn Sie damit vertraut sind, können Sie auch die Marma Punkte rund um das gefüllte Ohr und am Kiefer im Uhrzeigersinn massieren.

ayurvedische marma-Massage bei der Karna Purana Anwendung

Das Öl verbleibt für 5-10 min im Ohr. Dann halten Sie ein Haushaltstuch auf das Ohr und drehen den Kopf auf die andere Seite. Nun kann das andere Ohr gefüllt werden. Zum Schluss legen Sie bei beiden Ohren vorsichtig etwas Watte in den vorderen Bereich des Gehörgangs, um das herauslaufende Öl aufzufangen und noch etwas in der Ohrmuschel zu behalten.

 

Häufigkeit und der beste Zeitpunkt für das ayurvedische Ölbad

Ein guter Zeitpunkt für Karna Purana ist am Abend, um danach die Entspannung zu genießen oder früh ins Bett zu gehen.

Die ayurvedische Öl-Behandlung kann bei akuten Vata-Störungen täglich durchgeführt werden, ansonsten alle 2-3 Tage, bis die Beschwerden abklingen.

Sollten die Beschwerden nicht nach ein bis zwei Wochen besser werden, holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Mediziners!


Haben Sie bereits eine Ölanwendung genossen und möchten uns Ihre Erfahrungen mitteilen?

Haben Sie Fragen zu vatareduzierenden Ölen oder wünschen sich einen Artikel zu einem anderen Themenfeld der Ayurvedamedizin? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.


Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Behandlung und einen entspannten Sommer!
Ihre Sabine Deutscher

 

 

Autorin: *Sabine Deutscher* ist studierte Ayurvedamedizinerin, Heilpraktikerin und Naturkostladenbesitzerin der beinahe ersten Stunde (seit 1981). Sie ist nicht nur erfahrene Medizinerin und Geschäftsführerin, sondern auch begeisterte Yogini, Motorradfahrerin, Kräuterweiblein und politische Aktivistin.

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag "Karna Purana: Anleitung für ein Ayurvedisches Ölbad für die Ohren" von Miraherba ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Fotos: Sabine Deutscher. Danke, beste Sendi für's Modell liegen! <3

Schreiben Sie einen Kommentar

* Name:
* E-mail: (nicht publiziert)
* Kommentar: