Lassi Rezept: Ayurvedischen Joghurt Drink selber machen

Lassi Rezept: Ayurvedischen Joghurt Drink selber machen

Gerade im Sommer lieben wir es: Das erfrischend süße oder salzige Joghurtgetränk Lassi. Das indische Joghurt-Wasser-Mischgetränk ist ideal für die warme Jahreszeit, denn es kühlt, nährt und sättigt auf natürliche Weise. Aber auch zum Essen wird Lassi getrunken: Wer weiß, dass es beim Essen scharf zugehen wird, dem sei ein Lassi als Ausgleich für brennende Zungen und Mägen angeraten.

Wie Sie süßes und salziges Lassi selber machen und auf welche ayurvedischen Feinheiten Sie warum achten sollten, erfahren Sie hier. Los geht’s!

 

Grundrezept für Ayran, Dugh und Lassi: Joghurt, Wasser (Sprudel) + X

Joghurtgetränke sind nicht nur in Indien beliebt. Was auf Hindi das Lassi ist, kennt man in der Türkei als Ayran, im Iran oder Afghanistan als Dugh. Während Ayran hauptsächlich salzig ist, zeichnet sich Dugh durch die Verwendung verschiedener Gewürze und Kräuter wie Minze oder Petersilie aus. Das indische Lassi hingegen lebt durch seine feine Mischung aus Joghurt, Wasser und Gewürzen und – bei süßen Lassis – die Zugabe von Rosenwasser.

Egal ob Lassi, Ayran oder Dugh: Das Basisrezept für Joghurtmischgetränke beinhaltet immer Joghurt, kohlensäurehaltiges oder stilles Wasser plus X.

Je nach süßer oder salziger Variante stecken hinter dem X Früchte / Gemüse, Salz / Süßungsmittel, Gewürze und Kräuter. Das Mischungsverhältnis beträgt 1:1 oder, wer es etwas leichter mag, 1 Teil Joghurt und 2 Teile Wasser.

 Lassi Shop in Indien

 

Joghurt ist nicht gleich Joghurt: Die Milch macht‘s

Der Hauptbestandteil von Lassi ist Naturjoghurt. Diesen können Sie entweder aus guter Vorzugsmilch selbst herstellen, oder Sie nehmen einen 3,8%igen Bio Joghurt. Veganer greifen einfach zu Joghurtalternativen aus Kokos, Nüssen oder Soja.

Allerdings schmeckt unser Lassi nicht immer wie der indische Lassi. Woher das kommt? In Indien nennt man alle Arten der geronnenen Milch, also sowohl Dickmilch als auch Joghurt, Dadhi. Dadhi ist schwer, fettig, erhöht Kapha und Medas (Muskulatur). Dazu muss man wissen, dass der indische Joghurt oft aus Büffelmilch oder der Milch nicht europäischer Kuharten hergestellt wird. Wer schon einmal Büffelmilch getrunken hat weiß: nach einem Glas ist man satt, so nahrhaft ist diese Milch mit ihren fast 8% Fett.

 

Lassi und Milch in der Ayurveda Medizin

Auch wenn mein Professor beim Studium der Ayurveda Medizin den Genuss von Joghurt quasi auf die schwarze Liste setzte – seine Eigenschaften sind sauer, schwer, kalt, Srota blockierend (mit Srotas sind alle Transportkanäle im Körper gemeint) – nimmt unser Lassi, vor allem das salzige Lassi, hier eine Sonderstellung ein.

Die Ayurvedische Ausgangsthese ist, dass kalte Kuhmilch amavata verursacht. Das ist ein erhöhtes Vata mit Stoffwechselschlacken, das zu Vatastörungen wie Blähungen und Verdauungsproblemen und sogar Arthrose führen kann. Da Joghurt ebenfalls kalt ist, muss diese Wirkung durch die entsprechenden Gewürze ausgeglichen werden.

Welche Gewürze sind das?

Um Vata auszugleichen, brauchen wir agni (Verdauungsfeuer) anregende und erwärmende Gewürze, wie beispielsweise Cumin, Schwarzkümmel und Curcuma.

Möglich wären auch Kardamom, Coriander und Ingwer.

 

Rezept für Ayurvedisches Lassi mit Salz

Mein Lieblingslassi ist das salzige Lassi. Es ist herrlich erfrischend und wunderbar zum indischen Essen, da es leicht ist und geschmacklich nichts überdeckt.

Das Basisrezept aus Joghurt und Sprudel (1:1) wird zusätzlich mit wärmenden Gewürzen und Steinsalz verfeinert. Wer den Geschmack etwas heben möchte, gibt noch etwas frische Minze dazu. Der Biene hat's auch gefallen :o)

Selbst gemachtes Lassi mit Salz

Zutaten für 4 Gläser:

8 Blätter frische Minze (auch zum Dekorieren)

500 g Joghurt 3,8%

2 Prisen Salz

1/2 TL grob gemörserter Cumin (Kreuzkümmel)

½ TL Schwarzkümmel

½ TL Curcuma

500 ml Mineralwasser medium

 

Legen Sie vorab die Minze für ein paar Stunden in das Mineralwasser – am besten in eine geschlossene Flasche oder ein Schraubglas.

Das Joghurt, Salz und das Minzwasser mixen (die Blätter vorher entnehmen).

In Gläser füllen und mit Cumin, Schwarzkümmel und Curcuma bestreuen, mit den Minzblättern dekoriert servieren.

 

Rezept für Mango Lassi

Das beliebte Mango Lassi darf hier natürlich nicht fehlen! Die Mango können Sie nach belieben durch andere Früchte ersetzen, probieren Sie es zum Beispiel mit Bananen oder frischen Beeren. Nur zu sauer sollten die Früchte nicht sein, damit es sich noch mit dem Joghurt verträgt.

Mango Lassi Rezept

Zutaten für 4 Gläser

500 g Joghurt 3,8%

1 reife Mango, wahlweise Mango-Püree

500 ml Mineralwasser medium

2 EL Rosenwasser

½ TL frisch gemörserter Kardamom

½ Tl grob gemörserter Cumin (Kreuzkümmel)

Wer möchte, gibt 1 getrocknete und zerriebene Chili und ½ TL Senfsaat hinzu

Mixen Sie die geschälte und entkernte Mango mit dem Joghurt, dem Rosenwasser und dem Mineralwasser. Geben Sie anschließend die Gewürze hinzu und rühren diese vor dem Servieren unter.

 

Auf Vorrat: Schickt mir einen halben Liter Bio-Lassi!

Natürlich finden Sie leckeres Lassi auch bei uns im Shop - hier unsere Auswahl. Prost!

 

Mango Lassi

Bananen LassiPina Colada Lassi
Mango Lassi mit RosenwasserBananen Lassi mit PassionsfruchtPina Colada Lassi mit Kokos

 

Haben Sie Ideen für Lassi oder andere Joghurtgetränke, die Sie mit uns teilen möchten? Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Varianten! Kommen Sie gut durch die heiße Jahreszeit.

Herzlichst,
Sabine Deutscher und das Team Miraherba

Autorin: *Sabine Deutscher* ist studierte Ayurvedamedizinerin, Heilpraktikerin und Naturkostladenbesitzerin der beinahe ersten Stunde (seit 1981). Sie ist nicht nur erfahrene Medizinerin und Geschäftsführerin, sondern auch begeisterte Yogini, Motorradfahrerin, Kräuterweiblein und politische Aktivistin.

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag "Lassi Rezept: Ayurvedischen Joghurt Drink selber machen" von Miraherba ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Fotos: Pexels, Titelbild: Aotearoa - Own work, CC BY-SA 3.0, Lassi Shop: Mohamed A Khan - Own work, CC BY-SA 4.0.

Schreiben Sie einen Kommentar

* Name:
* E-mail: (nicht publiziert)
* Kommentar: